Ein Tragwerk ganz aus Esche GL40 + GL48

Das Haupttragwerk im Ekkharthof besteht aus 71 m3 Eschen-Brettschichtholz
Von 2014 bis 2018 wurde der Ekkharthof, eine Heil- und Bildungsstätte, komplett erneuert. Architekt Lukas Imhof hat gemeinsam mit der neuen Holzbau AG, Lungern/CH, das Projekt ganz in Holz realisiert.

Wie bei einer Scheune ist der Innenraum symmetrisch aufgebaut. Das massive Rahmentragwerk aus Esche ist selbstaussteifend gebildet. Die biegesteifen Verbindungen wurden mit dem Ingenieurbüro Josef Kolb, Romanshorn, und den Ingenieuren von der neuen Holzbau mit der GSA®-Technologie entwickelt.
Die neue Holzbau AG hat sich auf Herstellung von Brettschichtholz in Laubholz spezialisiert und lieferte das Primärtragwerk in Esche mit Rahmen, welche teilweise bereits im Werk zusammengebaut
wurden. Für Esche entschied sich Imhof aber auch wegen der Ästhetik, die er jener von Buche, die ähnliche Festigkeitswerte hat, vorzog.

Beitrag vom Holzkurier