GSA®-FW

Durch Aufgliederung des Querschnitts zu einem Fachwerk lassen sich Baustoffe im Vergleich zum Vollquerschnitt effizienter nutzen. Das Holz wird vorwiegend auf Zug und Druck parallel zur Faser beansprucht, so dass die Vorzüge sowohl festigkeits- als auch steifigkeitsmässig voll zum Tragen kommen. Entscheidend für die Wirtschaftlichkeit ist die Leistungsfähigkeit der Verbindungen in den Knotenpunkten. Mittels gezieltem Einsatz von Laubholz lässt sich das Tragwerk bis zum höchsten Lastniveau optimieren.

Plakat GSA®-FW