Holzkonstruktionen tragen Solarfassadenhüllen

Bei den für die seit letzten Winter in Betrieb stehenden Dreiseil-Umlaufbahn aufs Klein Matterhorn oberhalb Zermatt erstellten Stations- und Garagierungsgebäuden
erfüllt der moderne Holzbau die hohen Anforderungen an die Gebäudehüllen.

Beim Gebäude der Talstation sind die Hauptträger der Holzkonstruktion über biegesteife Montagestösse (GSA®-Technologie) verbunden und haben einen Querschnitt von 40 auf 152 cm.

Die Holzkonstruktion der Bergstation wird durch biegesteife Rahmen (GSA®-Technologie) gebildet, die jeweils gegeneinander lehnen.

Der ganze Bericht vom Schweizer BauJournal können Sie hier nachlesen.